Samstag, 13. Juli 2013

FreeBook Sommerhose und Sommerpause

Soooo, heute war letzter Kita-Tag und somit der Beginn meiner persönlichen Sommerpause. Einfach mal nur Familie, ohne Internet, so der Plan für die 3 Wochen dauernde Schließzeit. Die liebe Ricke vertritt mich auf Dawanda, in der eBookeria und bei Sonnenschnuckel geht's normal weiter. Bedenkt nur bitte, dass ich Fragen und sonstige Anliegen erst wieder ab dem 5.8. beantworten kann.

Damit ihr in der Zwischenzeit auch ordentlich was zu tun habt, nähtechnisch, hab ich da noch was für euch:


 Eine schnell genähte Sommerhose, primär für Jersey konzipiert, übers Knie reichend und somit perfekt spielplatztauglich.
Enthalten sind die Größen 74/80, 86/92, 98/104 und 110/116, ich taste mich dann schonmal langsam in höhere cm-Bereiche vor, schließlich werden meine Kinder auch größer. Die Hosen wachsen allerdings sicher zwei Jahre mit, ich kann meine Dreijährige und den Einjährigen locker in die selbe Größe stecken. Sehr praktisch!

Es folgt eine kleine Anleitung für das Bündchenmodell und ergänzend eine Textanleitung für Beinsaum und Gummibund.
Der Sommer ist ja noch nicht so recht in Gang gekommen, da ist noch etwas Zeit, die passende Garderobe aufzustocken.

Danke an meine superspontanen Schnelltester Amelie, Kaianja und Einchen!

Ich bin dann mal off und wünsche euch zwischenzeitkich ganz viel Freude beim Nähen! Anfang August erwartet euch dann hier eine Bilderflut und außerdem allerhand neue Schnitte für die Stoffmixpullis und meine Kleider. Ich freu mich drauf und wünsche euch schöne Sommerferien!

Schnittmuster Sommerhose
HIER runterladen

Anleitung Sommerhose
 Diese Hose möchte ich mit
Bündchen an Bund und Beinen nähen. Kürze dafür das Schnittmuster am Bein um die gewünschte Bündchenbreite (2cm in meinem Fall) und falte dieses Stück hoch oder schneide es ab.
 Schneide die Hose am Bund ohne Nahtzugabe und an allen anderen Seiten plus Nahtzugabe in doppelter Stofflage (Stoff rechts auf rechts gefaltet) zu.
Die Bündchenmaße kannst du wie oben gezeigt ermitteln:

Beinbündchen
Gewünschte Bündchenhöhe (hier 2cm) x 2 (da doppelt gefaltet) + NZ (je Seite 1cm = 2cm) also hier 6cm
Bündchenlänge: 80% der gemessenen Beinunterkante (hier 80% von 29cm = ca. 24cm) plus NZ (je Seite 1cm = 2cm) also hier 26cm

In meinem Beispiel werden für die Beinbündchen also zwei Stücke von 6x26cm zugeschnitten.

Bauchbündchen
Schneide ein Stück Bündchenware in doppelter gewünschter Höhe plus zweimal NZ und 80% des gemessenen Bauchumfangs zu (bei mir 15x40cm, liegt im Bild doppelt).
Alternativ kannst du auch das Bauchbündchen aus einem anderen Schnitt, z.B. der Babyhose nehmen.
Schneide zwei Beinbündchen und ein Bauchbündchen mit den ermittelten Maßen zu.
Falte nun die Hosenbeine jeweils zur Mitte, die Beininnenkanten liegen bündig aufeinander. Nähe sie zusammen (rote Linien im Bild)
 Nutze dazu entweder eine Overlockmaschine oder einen dehnbaren Stich der Nähmaschine wie Elastikstich, Pseudooverlockstich, dreifacher Geradstich.
Nutzt du undehnbare Stoffe, verwende die Overlock oder nutze den Geradstich und versäubere mit Zickzack.
 Wende nun ein Bein auf rechts...
 ...und stecke es rechts auf rechts bündig in das andere Bein hinein.
Nähe nun die Schrittnaht in einem Zug (rote Linie).
 Falte die Bündchen rechts auf rechts zur Hälfte und nähe sie unter Einhaltung der Nahtzugabe zum Kreis. Nutze dazu den Geradstich oder den dreifachen Geradstich und schneide die Nahtzugaben zurück. Alternativ kannst du auch die Overlock oder den Pseudooverlockstich nutzen, dann natürlich nix zurückschneiden.
 Bereite Bauch und Beinbündchen wie oben beschreiben vor, indem du sie zum Ring schließt und ziehe das reingesteckte Bein wieder aus der Hose, sodass die ganze Hose auf links gedreht vor dir liegt.
 Falte nun bei den Bündchenringen (hier zunächst ein Beinbündchen) die Nahtzugabe auseinander (bei Verwendung von Geradstich)...
 ...falte sie links auf links der Höhe nach zur Hälfte...
 ...und markiere dir die der Naht gegenüberliegende Mitte.
 Suche auch beim Hosenbein die äußere Mitte auf...
 ...und stecke das Bündchen passend mit den offenen Kanten zur Unterkante des Beines zeigend in das Hosenbein hinein. Die Nähte treffen aufeinander. Stecke es außen und innen mit je einer Nadel fest. Verfahre so auch mit dem zweiten Bein.
 Viertele nun das gefaltete Bauchbündchen und den Hosenbund...
 ...und stecke das Bauchbündchen mit den offenen Kanten nach oben in die Hose. Die Viertel-Markierungen treffen dabei aufeinander.
 Nähe nun die Bündchen mit einem dehnbaren Stich fest. Achte dabei darauf, dass du nur das Bündchen dehnst, nicht jedoch den Hosenstoff.
 Nähe Bauch- und Beinbündchen auf diese Art fest. Jetzt nur noch wenden...
 Fertig!
Das ging flott, oder? Da kann man direkt noch ein paar nähen.
Möchtest du die Hose einfach gesäumt und mit Gummibund nähen, schneide die Hose an Bund und Bein mit entsprechenden Zugaben zu:
Versäubere zunächst die Beinunterkanten.
Nähe die Hose wie oben beschrieben, aber statt Beinbündchen anzusetzen schlägst du die Saumzugabe nach innen um und steppst sie fest. Für den Gummibund nähe ich das Gummi zum Ring, stecke es innen mit der Oberkante bündig zum Hosenbund in die Hose. Nähe es nun entlang der Oberkante fest, schlage dann das Gummi mitsamt der Stoffzugabe nach innen um und steppe es gedehnt fest. Fertig.
Alternativ kannst du den Bund ebenfalls versäubern, nach innen umschlagen, als Tunnel feststeppen und ein Gummiband einziehen.
Die Möglichkeiten sind vielfältig.
Wie wär's mit einer Stretchjeansvariante mit kontrastfarbenen Nähten und aufgesetzten Taschen hinten?

 Oder der superschnellen Frotteeversion, die zu bunten Shirts passt?
Oder kunterbunte Jerseyhosen mit Gummibund und Beinbündchen?

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Sommerhosennäherei und eine wunderbare Ferienzeit.


Mittwoch, 10. Juli 2013

Gewonnen haben...

Wow, 327 Kommentare (ich hab jetzt mal alle von heute noch mitmachen lassen) zur Martha-Verlosung, nicht schlecht!
Random hat gesprochen, gewonnen haben:
 
Elke (pulsinchen)
 Kariko
 Sarah
 
Schickt ihr mir bitte eure email Adressen an klimperklein (a) hotmail.de ? Danke!
 
Alle anderen, nicht traurig sein, bald gibt's sicher wieder was zu gewinnen. Ich mache ab nächster Woche Sommerpause (Kita ist zu) und wenn alles glatt läuft, dann hab ich vorher sogar noch was für euch...

Dienstag, 9. Juli 2013

Ballerinaparade

Die Ballerinaparade meiner lieben Tester möchte ich euch natürlich auf keinen Fall vorenthalten! Ich hoffe so, ich hab keinen vergessen, ich hab fünfmal kontrolliert, falls doch, bitte schreien!
 
Los geht's!
 
Besonders fleissig mit drei fantastischen Modellen (alte Ledercouch recycled (!!!), blumig und Stoffversion) war Andrea von Nähpänz
 

 
Auch ein ganzer Stapel und dazu das Tutorial für Stoff ist von Antje
 
 
Die Blumen vom Deckblatt und Punkte kamen von Wildfang Gaby
 
 
 Schnabelina Rosi hat ein romantisches Stoffmodell beigesteuert
 Von feuerdrache kam die tolle Idee mit dem Knopflochgummi
 Die schreien Sommer! Quietschgüne Puschen von Svenja
 Recyclingpuschen von Minifeen Gabi
Pastellige Puschen von Inga von Rotznasen und Zuckerschnuten
 
 Punktepuschen von Zottelbären Helga
 Sonnige Puschen von baum
 Fussballpuschen und blumige mit Häkelapplis (tolle Idee) von Schnullibär Caro
  Blümchenpuschen von Frifri's Zauberwelt
 Lila Puschen von creat.ING[dh]
 einmal orangerot und witzige Recyclingpuschen von Frauke
 
 Ich mag lila-grün so gerne! Hier von Mamalu & lu
 Jeans/Leder Puschen von Maren
 
 Ganz herzige Puschen von novi
 Besonders stylische Exemplare von CMOK

Auch Kunstleder geht gut! Zwei knallblaue von Jacqueline-Klakline

 Pferdepuschen in rosa-lila von Nadika (wie mein Töchterchen sie lieben würde...)
Einmal mit euliger Schleife von Steffi von Steffis Stern
 
Wer auch will, das eBook gibt es hier und bald in der eBookeria, bei Manu von manu-faktur und bei Sonnenschnuckel.